Bundesanstalt Technisches Hilfswerk I Ortsverband Lindau (B) I Heuriedweg 54 I 88131 Lindau (B) I Tel. 08382/975617 I Fax: 975619 I eMail: ov-lindau@thw.de

Einheiten

Technischer Zug Um den vielfältigen Anforderungen des Bevölkerungsschutzes und der örtlichen Gefahrenabwehr gewachsen zu sein, setzt das Technische Hilfswerk auf eine Kombination von universellen Bergungsgruppen und spezialisierten Fachgruppen. Die Bergungsgruppen sind mit Ausstattung und Personal in der Lage, ein breites Aufgabenspektrum abzudecken, das heißt zu retten, zu bergen, Sicherungs- und leichte Räumarbeiten vorzunehmen sowie vielfältige technische Hilfe zu leisten. Aus diesem Grund verfügt jeder Ortsverband über einen Zugtrupp, mindestens einer Bergungsgruppe sowie mindestens einer Fachgruppe. Darüber hinaus verfügt der Ortsverband Lindau (B) über zusätzliche Fahrzeuge und Geräteausstattung, der sogenannten “örtlichen Gefahrenabwehr”. Darunter befindet sich die Tauchergruppe sowie Ölschadensbekämpfung.
An der Spitze des Technischen Zuges steht der Zugführer mit seinem Zugtrupp (ZTr). Er führt den Einsatz des Technischen Zuges bzw. mehrerer Fachgruppen und ist damit die Schnittstelle zur Einsatzleitung der anfordernden Behörde, von der er seine Aufträge erhält. Die Bergungsgruppe 1 (B 1) rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen. Sie führt Sicherungsarbeiten an Schadenstellen durch, leistet leichte Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Als vielseitigste Gruppe im Technischen Zug unterstützt sie die Fachgruppen des THW in technischer wie personeller Hinsicht. Die 2. Bergungsgruppe (B 2) ist neben einer Grundausstattung  - die der Ausstattung der 1. BGr weitgehend ähnelt - mit zusätzlichen,  schwereren Komponenten ausgerüstet, insbesondere im Bereich der  Erzeugung von elektrischer, pneumatischer und hydraulischer Energie  und entsprechenden Endgeräten hierzu. Die Fachgruppe Wassergefahren (FGr W) ist die Fachgruppe für Rettung und technische Hilfe an und auf dem Wasser. Sie führt zur Bekämpfung von Überflutungen und Überschwemmungen Pumparbeiten durch, beseitigt Abwasser aus Schadensgebieten (u.a. durch Absperren und Pumparbeiten an der Kanalisation) und bekämpft schädigend eindringendes Schmutzwasser (z.B. in Kellern, Schutzräumen, Brunnen und Verkehrsanlagen). Ferner arbeitet sie bei der Damm- und Deichsicherung mit. Der Ortsverband Lindau verfügt seit 1994 über eine Tauchergruppe. Mit der Möglichkeit der Technischen Hilfeleistung unter Wasser wurde  das breite Programm der Hilfeleistungsmöglichkeiten des THW zu Lande und zu Wasser um einen neuen, nicht alltäglichen Bereich erweitert. Die Gruppe Ölschaden ist in der Internationalen Ölwehrbekämpfung für den Trinkwasserspeicher Bodensee eingebunden. Sie bekämpft und  beseitigt Ölschäden kleineren und mittleren Ausmaßes, auf dem Wasser und auf dem Land (durch Abskimmen von Öl auf Wasserflächen,  aufnehmen des Öles von Straßen etc., eindämmen durch Ölsperren,  abdichten von Lecks) bis zu einer sicheren Aufnahme/Übergabe,  füllt Mineralöl um und fängt ausgelaufenes Öl auf.